Ikea Frekvens: 3D-Druck-Hacks für Lautsprecher und LED-Leuchten

Neben der Kooperation mit Sonos und einer entsprechenden Lautsprecher-Serie, hat Ikea dieses Jahr eine interessante Kollektion Namens Frekvens veröffentlicht, welche zusammen mit teenage engineering entstanden und wirklich cool ist – sogar zum #hacking und #maker building wird explizit eingeladen :)

Dass das Setup im Video ca. 2000-2500 Euro steht auf einem anderen Blatt, dennoch sind bereits die Einzelkomponenten teilweise preislich wirklich fair (w.z.B. der stylische Bluetooth Speaker für unter 20.- Euro) und bieten erstaunliche Effekte (w.z.B. die LED-Leuchte für knapp 40.-Euro).

Die beachtlich schwere 99 Euro Sound-Box/“Boombox“ kann zudem mit einem Batteriepack ausgestattet werden und wäre dann sogar tragbar, just in case…

Wer zudem einen 3D-Drucker sein Eigen nennt, darf sich zusätzlich noch offizielle *.stl-Files herunterladen und sich passende Module dazu selbst „printen“, beschrieben wird das unter anderem auch hier:

Die neue Frekvens-Kollektion von Ikea bringt Licht- und Lautsprecher-Module – ein Designstudio liefert passende 3D-Druckvorlagen für eigene Umbauten.

Quelle: Ikea Frekvens: 3D-Druck-Hacks für Lautsprecher | heise online
by bennyb 2020