Beton/Zement verursacht 3x mehr CO2 als Flüge

Die Produktion von Zement und damit von Beton ist der größte CO2-Verursacher weltweit, bis zu etwa 8% des weltweiten CO2-Ausstosses wird durch dessen Produktion verursacht.

Es wäre also sehr wichtig dort anzusetzen und optimalere Prozesse zu finden, die diese enormen Emissionen minimieren und zwar nicht nur um 50%, sondern im besten Fall um +75%, aber meines Wissens nach gibt es dazu viel zu wenig Forschung und den meisten Menschen, vor allem auch Politiker*innen ist diese Brisanz kaum bewusst, bzw. ist der der Politik anscheinend egal.

Wieso das so wichtig ist? Na ja, gebaut wird weiterhin massenhaft und obwohl der Bau mit Holz sehr erstrebenswert wäre, wird weiterhin massenhaft Beton verbaut.

Eine gute Doku zu dem Thema gibt es u.a. beim ZDF „Zement – der heimliche Klimakiller„.

PS: Andererseits will China bis 2035 seine Flughafenzahl nahezu verdoppeln (+200 neue Flughäfen) – da stellt sich dann schon die Frage, was wir hier eigentlich versuchen zu schützen? Denn zum Bau dieser Flughäfen und den Infrastrukturen (v.a. Verkehr) wird massenhaft Beton verwendet werden, zudem, wenn alle diese Flughäfen mit Flugzeugen bestückt werden, sieht es ziemlich düster für unsere Klima“ziele“ aus und von Indien habe ich noch gar nicht angefangen zu sprechen…

PPS: Klimakiller Nr. 2 sind übrigens die Kriege (die oftmals wg. Öls geführt werden, neuerdings aber auch wg. Lithiums) – ein Panzer z.B. verbraucht problemlos bis zu 520 Litern Diesel je 100km, da hört sich unser „Greenline“-Skoda mit dem Betrugs-Motor von VW und seinen 4 Litern Verbrauch geradezu sauber an, ist er aber eben auch nicht!

bennyb 2019