Atomkraft, Raumfahrt, … China’s Jahresendspurt

Während in US-Amerika immer noch die endlose Präsidentenshow auf Netflix läuft – was? gar nicht Netflix, WTF!? – , Japan in einem Korruptionsskandal versinkt und Europa nicht zu einen scheint, startet China durch und hakt noch zwei Checkboxen in 2020 ab:

Letzte Woche hat China seinen ersten selbstentwickelten Nuklearreaktor erfolgreich ans Netz gebracht:

Fünf Jahre nach Baubeginn läuft nun in Fuqing der erste in China selbst entwickelte Druckwasserreaktor.

Quelle: Atomkraft: China bringt ersten selbstentwickelten Reaktor ans Netz

Die chinesische Weltraumexpedition will mit Ihrer Mondsonde erstmals seit 44 Jahren wieder Mondgestein auf die Erde zurückbringen (u.a. um Helium 3 zu finden, aber das ist ein anderes Thema). Bisher haben nur die USA und UDSSR solch eine Mission erfolgreich umgesetzt:

China successfully lands spacecraft on the moon

China geht die nächste Herausforderung im All an. Ein Modul soll Mondmaterial sammeln und zur Erde bringen. Die Landung auf dem Mond steht nun kurz bevor.

Quelle: Chang’e 5: Landung der chinesischen Mondsonde wohl am Dienstag

Das mehrfach vorausgesagte „Chinesische Jahrhundert“ nimmt zielsicher Fahrt auf und wird unter anderem durch eine starke wirtschaftliche Inlandsdynamik wohl kaum zu bremsen sein. Fraglich ob da einzelne europäische Staaten zukünftig noch viel mitzureden haben. Sollte die Pandemie mal vorbei sein und nicht gleich wieder eine neue folgen, könnte Europa aber vielleicht mit Inbound-tourism aus China noch 2-3 Jahrzehnte etwas glänzen.

Photo by Hanson Lu (China Central TV Building, Beijing) on Unsplash